Beste vegane Schokolade von Vivani / Weinrich (laktosefrei)

Beste vegane Schokolade von Vivani / Weinrich (laktosefrei)

Leckere, zartschmelzende vegane Schokolade zu finden, die zudem auch noch günstig ist, gestaltet sich für mich oft sehr schwierig. Denn wenn im näheren Umkreis nur die schnöden Supermärkte zur Verfügung stehen, ist man wohl oder übel auf Bestellungen aus dem Internet oder Mitbringsel von lieben Brüdern angewiesen, die in der Nähe von Alnatura Supermärkten wohnen.

Zum Glück habe ich eine rettende Entdeckung gemacht. Die Firma Weinrich mit Sitz in Herford verkauft unter anderem unter dem Namen Vivani die beste vegane Schokolade die ich bisher gegessen habe!

Das aller Beste ist, dass Weinrich`s in Herford einen Laden führt, der sich „Bruchbude“ nennt und indem man die tolle Schokoladen, Riegel, Kekse etc. zu reduzierten Preisen kaufen kann. Also habe ich mich bei der nächsten Gelegenheit schön mit veganer Schokolade in den verschiedensten Geschmacksrichtungen eingedeckt.

Wenn ihr nicht in der Nähe wohnt, könnt ihr zumindest das vegane Sortiment von Vivani bequem über den Online-Shop bestellen.

Meine Favoriten sind folgende:

  1. White Nougat Crisp Riegel
  2. Dunkle Nougat
  3. Dunkle Pfefferminze (nicht auf dem Foto)

Bezahlt habe ich für die kleinen Tafeln (95g) jeweils 0,60 €, der Riegel hat 0,80 € gekostet, die dunkle Nougat von Vivani 1,55 € und die Kuvertüre, die mich sehr an die typische Milchschokolade erinnert, sowie die Edelbitter Cranberry 1,95 €. Die Edelbitter Himbeer Crisp gab es für 1,05 €.

Ein Highlight meines Freundes war die Zartbitter Schokolade von Vivani mit einem 92% Kakoanteil (1,95€) und der Süße von Kokosnussblüten. Ich habe sie natürlich auch probiert und muss sagen, dass die auch sehr lecker und intensiv aber nicht zu kräftig geschmeckt hat. Und dazu kommt sie noch ohne raffinierten Zucker aus!!

Klar, Zartbitter Schokolade die vegan ist finde ich auch hier im Edeka, allerdings vermisse ich den cremigen Geschmack zum Beispiel von Nougat oder weißer Schokolade oder sogar mit einer Pfefferminzfüllung. Veganer müssen ja bisher eh schon ziemlich viele Abstriche machen, wenn es um Süßigkeiten geht. Ich habe das Glück, dass ich noch nie ein großer Freund von Weingummis etc. war. Daher tut mir der Verzicht so gar nicht weh. Aber meine heißgeliebte Schokolade muss immer im Haus sein. Sei es für plötzliche Heißhungerattacken ich-muss-mir-jetzt-sofort-was-gutes-tun-Momente, oder abends auf dem Sofa. Schokolade hat mir schon in vielen Momenten das Leben gerettet, oder zumindest die Welt um mich für einen kurzen Moment vergessen lassen, wenn es mal wieder stressig war.

Vielleicht hilft dieser Tipp ja dem ein oder anderen, entweder für sich selbst oder auch als Geschenkidee für einen Veganer?

Und nein, ich wurde für diesen Artikel nicht bezahlt 😉 Ich schreibe gerne über Produkte, die eine Lobeshymne verdient haben. Und noch viel lieber, wenn das Unternehmen in der Region zu finden ist. Also grünen Daumen hoch für die vegane Schokolade von Weinrich!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pin It on Pinterest

Share This