Vegane Kekse zu Weihnachten

Vegane Kekse zu Weihnachten

Wie stimmt ihr euch auf die Advents- und Weihnachtszeit ein? Ich liebe es, wenn frischer Plätzchenduft im ganzen Haus zu riechen ist. Dann beginnt für mich die Weihnachtszeit! Vegane Plätzchen und Kekse zu backen ist bei mir natürlich normal geworden. Wer sich nicht so gut mit veganen Rezepten vertraut ist, dem empfehle ich ein paar einfache Tipps.

In den meisten Plätzchen Rezepten werden häufig Eier, Milch und Butter verwendet. Wer aber aus verschiedenen Gründen auf tierische Produkte verzichten möchte, kann die meisten Backrezepte ganz einfach veganisieren.

Aus Kuhmlich wird pflanzliche Milch wie Soja- Hafer- oder Mandelmilch. Anstatt Butter verwendet ihr Margarine. Alsan eignet sich dazu sehr gut und ähnelt der Butter auch geschmacklich sehr. Die vegane „Butter“ ist in den größeren Supermärkten im Kühlregal zu finden.

Bei Eiern könnt ihr oftmals aus Sojamehl und Wasser einen Ei-Ersatz herstellen. Oder ihr nehmt gleich ein veganes Plätzchen Rezept. Auf meinem Blog findet ihr bereits fünf verschiedene vegane Backrezepte für einen einfachen Plätzchenteig für Keksstempel oder zum Ausstechen, gefüllte Kekse wie die Linzer Augen, Hafer-Schoko-Zimt Cookies, oder die klassischen Vanillekipferl.

Eine glutenfreie Variante findet ihr außerdem hier. Die Florentiner kommen komplett ohne Mehl aus!

Alle Backrezepte sind mehrmals erprobt und von der Familie, Kollegen und Freunden für sehr lecker befunden worden 😉

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pin It on Pinterest

Share This